Danke, dass hab ich gebraucht....

Seit 4 Uhr ist mir totschlecht. Ich rufe meinen Freund an, dass ich nicht kommen kann, (zu mir nach hause sind es von der arbeit aus nur 15 min, zu ihm ca 45min.) dass ich nur froh bin, wenn ich daheim bin und ruhe habe.

Frage, ob er morgen zu mir kommt. Müsste halt mit dem Zug kommen.

Zuerst sagt er, gut er schaut, mir eine gute besserung. Fünf Minuten später wieder ein Anruf: Ob mir nur schlecht ist, weil ich nicht kommen will, weil ich angst habe, dass wir uns wieder streiten?
Hallo?? Mir ist seit  1/1/2  h schlecht, ich bewege mich in klo nähe, klar,  dass mach ich mit absicht, weil ich nicht zu ihm will.
Gut, er will es nicht glauben, sagt dies zwar nicht direkt, aber meint es so. Sagt, na egal, ihm gehts scheiße, er legt sich jetz ins bett, VIELLEICHT bis später.

Danke. Das habe ich gebraucht. Mir wieder einmal sagen lassen müssen, dass ich mir das nur einbilde oder herauf provoziere, damit ich einen Grund habe, nicht kommen zu müssen. Danke, danach gings mir wirklich richtig Scheiße.

Ich mag nicht mehr. Ich hab langsam keinen Nerv und keine Energie mehr, auf immer die gleiche Diskussion. Ich will auch nicht mehr an zwei von zwei Tagen in der Woche, an denen wir uns sehen, mich immer wieder wegen ein und der selben Sache streiten.
Ich habe keine Energie mehr dafür, dass ich mich jedesmal rechtfertigen muss, und dass er einfach nicht akzeptieren kann, dass nicht jeder so tickt wie er und das es nun mal auch andere Meinungen gibt. Dass nicht jeder so fühlt und denkt wie er. Und dass man das auch nicht unbedingt "üben" kann.

Das wars, WE im Arsch. 

27.10.07 19:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung