Archiv

Donnerstag

Habe mich heute noch nicht gewogen, da ich einige Tage nicht daheim war. Werd es also morgen früh tun.

 

Frühstück: 1 Apfel, 2EL Müsli, 1 Kaffee
Pause: 1 Brötchen mit Frikadellen-Aufschnitt
Kaffee: 2 Kaffee mit 1tl caramel sirup, 2 Dominosteine, 1/2 1kl schälchen Joghurt mit 1 klacks Apfelmus
Abend: 1 Bratkartoffe, 1 1/2 kleine Frikadellenbällchen, 1/2 kl. Schale Apfelmus

 

Trinken: 3l

4.10.07 19:58, kommentieren

Friday

So heute seit langem mal einen Freitag frei gehabt. Oh man.. wenn ich bedenke, wielang ich in demladen stand und dann reicht das GEahlt noch
nicht mal, um aus dem Soll raus zu kommen... Meine mutter wird mir nun wohl was leihen. Das gefällt mir gar nicht. Musste mir schon diese Woche 30Euro für den spritleihen. Ich hoffe, das bald etwas Fahrtkosten erstattet werden oder evlt ein paar euro bafög... *hoff*

Mein Freund ist krank, ich weiß nicht was ich tun soll. Er liebt mich über alles, und ich bin nur noch genervt zZ. Will nur meine Ruht. Will ausziehen, aber nicht zu ihm, sein drängen macht mich fertig.

Gewicht: 62,8

Frühstück: 1 Banane, 1 kl. Apfel, 4 EL Müsli, Kaffee
Pause: 1 (Toastgroße) Scheibe Mehrkornbrot mit dünn Schinken
Mittag: 1 Schälchen Quark mit 1 klacks Apfelmus
Kaffee: 1 Stück kuchen... viel Kaffee
Abend: 1 Schale Salat, 1/4 Hühnerfilet, 2 kl. Frühlingsrollen, 1 Pommes

12.10.07 21:11, kommentieren

Zeit schwindet, kilos nicht

In zwei wochen sind schon Herbstferien. Ich freu mich schon sehr, weil ich endlich mal wieder meine Fam. aus NL sehen werde und eine Freundin meiner Mum feiert 25 oder 30 Jährigen Hochzeitstag. Sie kocht Thai und ich lieeeeeebe das über alles. Muss also vorher schon mal zwei Tage fasten und danach auch *++*

Hab mir gedacht, ich könnt auch mal nach F. fahren. Vielleicht spielt T. ja Stadtführer. Wär jedenfalls sehr lustig.

Hab A. gesagt, dass ich mich noch nicht entschieden habe, wo ich mein Praktikum machen werde und das ich auch Nürnberg ins auge gefasst habe. Er hat dann zwei stunden nicht mit mir geredet und war total fertig, weil er sich sicher ist, dass die Beziehung dann nicht hält.
Ich weiß nicht, was ich tun soll. Einerseits ist er ein so toller Mensch und auf der anderen Seite habe ich in den letzten wochen immer mehr Dinge, die mich stören oder einfach nur nerven. Ich versuch mich teils ja zurückzuhalten und überlege, ob ich damit leben kann oder nicht, und ich komm einfach zu keiner Entscheidung. Vielleicht habe ich mich schon entschieden und will es mir nicht eingestehen. Allein, was ich heute nacht geträumt habe, sollte mich eigentlich schon zu einer antwort tendieren lassen. Vielleicht fällt es mir einfach nur so schwer, weil ich denke, vielleicht mache ich doch einen fehler und ich würde einen der wunderbarsten Menschen verlieren, den ich kenne. Vielleicht habe ich einfach nur Angst ihm weh zu tun. Seine reaktion auf meine Umzugspläne haben mich ja auch schon sehr getroffen.

Heute habe ich mich nicht gewogen, werd es morgen früh wieder tun.Samstag hatte ich 62,4, neuer Tiefpunkt .

Habe heute mittag sehr viel gegessen.

Frühstück: 1/2 Apfel, 1/4 Banane, 4 EL Müsli/Cornflakes Mischung
Mittag: 2 Brötchen: 1/2 mit 1 Scheibe Hühnerbrust und Senf, 2 halbe mit margarine und schokostreusel, 1 halbes mit Erdnussbutter (oooh ich musst das einfach mal wieder hmmmm) 1 rippe Schoki../(
Kaffe: 2 Tassen Kaffee mit Milchschaun
Abend: 1 Teller Kürbissuppe, 2 EL Rotkraut, 1 kl Stück Hühnchen

 

15.10.07 18:10, kommentieren

Gedanken und die 62 Kg

Mittwoch:

Frühstück: 1 Banane, 1 Apfel, 4 El Müsli
Pause: 1 Scheibe Brot mit Marmelade, 1 Mandarine
Kaffe: 2 Lebkuchen *schääm*
Abend: 1 Teller NudelnBolognese
Gewicht: 62,0

Dienstag hatte ich endlich mal unter 62: 61,9 *lach*

Habe heute ein paar Bilder gesucht und dabei einige von mir von vor 2/3 Jahren gesehen. Oh du meine Güte, ich bin richtig erschrocken. NIe NIE NIE wieder möchte ich so aussehen!!!!!!!

Mein schlechtes Gewissen schlägt, ich sollte, müsste noch einige emails beantworten, aber ich habe irgendwie überhaupt keine Lust dazu.

Außerdem kam mir mit Schrecken der Gedanke, das die Vergangenheit, der 2.Weltkrieg bzw generell die Kriegszeit in Deutschland eine Sache ist, die uns überhaupt nicht mehr bewusst ist. Wir haben es viel zu gut, der Gedanke daran wird verdrängt und ignoriert. Dabei wird es immer wichtiger, sich daran zu erinnern, darüber zu sprechen und an die Greuel und Schwierigkeiten dieser Zeit denken. Sich darüber im klaren sein, das so etwas nie wieder geschehen sollte. Und wie aber die Politik überall momentan sich dreht und alles wieder auf schlimme Zeiten um uns und damit auch sicherlich bei uns hindeutet.
Neue Atomprojekte, Machtbeweise und Drohungen, seine Armeen mit einem Fingerschnippen einsetzen zu können. Eigentlich leben wir in einer Ständigen Bedrohung, die jedoch schön geredet wird und Ignoriert. Es ist alles so weit weg, das betrifft uns nicht.
Wie schnell man sich irren kann, wird sich zeigen. Ich finde es beängstigend, wie schnell man nicht mehr über Dinge nachdenkt, die vergangen sind und sich daran kein Beispiel mehr nimmt.

 

24.10.07 19:02, kommentieren

Komm vorbei, du Grund aufzuräumen

Tja nicht gedacht, das ich das nun doch mal loswerden muss.

Das Gefühl, innerlich zu platzen, vor Verzweiflung, schlechtem Gewissen, Herzschlägen und unterdrückter Hoffnung.

Ein Grund, aufzuräumen. Ja, ich bin immer ein Grund aufzuräumen. Und das hat noch nie gut geendet.
Aber wie gerne würde ich es darauf ankommen lassen. Wie weit verdränge ich gerade die Tatsache, über die ich mir vor knapp einem Jahr im klaren war? Die ich nun irgendwie nicht mehr wahrhaben will? Und die mich in große Schwierigkeiten bringt. Magenschmerzen verursacht und anderen Dolchstöße ins Herz versetzen könnte.

Bin ich wieder bei dem Punkt angelangt, mir bewusst zu sein, dass ich ein feiger und ungerechter Mensch bin? Ich glaube schon.

24.10.07 20:50, kommentieren

Auch wenn es nur wenig ist

Donnerstag:

Gewicht: 61,7 

Frühstück: Müsli wie immer
Mittag: 2 Scheiben Brot mit Salat, Gurke und Putenbrust, 1 Lebkuchen
Abend: 1 Hackbällchen. 2kl Kartoffeln, 1 Teller Apfelbrei
Sonst: 2,5 Rippen Schokolade, 1 Keks

Oh man, eigentlich wollte ich nicht mal zu abend essen, weil so viel Hunger hatte ich gar nicht. Aber meine Mum gleich: Jetzt hab ich das extra für dich gemacht, du warst den ganzen Tag unterwegs, du brauchst doch was im Bauch...
Wah,  wieso tut sie das? Weil sie es nicht besser weiß.

Nun ja, wie es so kommt, hab ich aber nach dem Apfelbrei nicht aufhören können, sondern gleich noch die Schokolade gegessen. Ich konnte einfach nicht aufhören.. Ich hasse es. Hab dann gleich angefangen und Tee getrunken, danach ging der Heißhunger weg..
Den Keks gab es zum Kaffee dazu, den wir uns in Heidelberg gekauft hatten. (normal zerbrösel ich die ja nur, wieso hab ich ihn heute gegessen????)

Der Ausflug war so lala, das Apotheken Museum war zwar ganz interessant, nur diejenige, die die Führung gemacht hat, tat das mit einem Elan ala: folgt mir sofort und schnell, fast nichts an und rennt mir hinterher, oder lasst es gefälligst bleiben.

Nun ja. Die Stadt ist schon sehr schön, jedoch ist es unpraktisch, in einer Gruppe mit mehreren Personen sich das anzuschauen, was man gerne möchte, bzw dort hinzugehen, wo man grade mal ein Foto Motiv sieht und längere Zeit dort zu bleiben.
Einige Fotos habe ich trotzdem gemacht, nun bin ich gespannt, wie sie werden.

Emails hab ich immer noch keine geschreiben.. muss ich unbedingt Montag früh vor der Arbeit machen.

Entscheidungen vor mir her zuschieben belastet mich immer sehr. So ist es zur Zeit leider auch wieder, ich weiß einfach nicht, was ich tun soll. Vielleicht hat mein Herz mir schon längst gesagt, was es will, aber das schlechte Gewissen und der berechnende, hinterhältige Verstand halten es in Schach 

 

25.10.07 21:00, kommentieren

wieder mehr

Freitag:

Gewicht: 62,1

Frühstück: Müsli wie immer
Pause: 1 Scheibe Marmeladenbrot
Mittag: 1 Sandwich (1 Scheibe Brot, Salat, Gurke, hühnerbrust)
Abend: 1 Stück Pute, 1 Tasse Kürbissuppe

Hatte heute wieder Praktikums Tag, dh. Freitags immer 6h Chemie Praktikum. Haben Weinsäure Monographie gemacht und dann noch die Chromatographie besprochen.
Danach noch arbeiten von 2 bis 8, hab allerdings schon eher angefangen, weil der chef um halb zwei einfach gegangen ist und meine kollegin daher nicht mal in die pause konnte. Er wusste nicht mal mehr, das ich um zwei anfangen würde, und hätte sie also einfach zwei stunden über Mittag allein gelassen, nur weil er kein bock mehr hatte. So ein A****! Pause hab ich dann auch keine gemacht, weil soviel zu tun war.
Morgen wieder den ganzen Tag zu zweit und es stehen zwei rießen Rollies mit Kleidern zum aufbügeln da.. und der Laden wird morgen wahrscheinlich wieder halb auseinander genommen, das wird wieder lustig..

Hatte den ganzen Tag das Gefühl, einen Stein im Magen zu haben. Vor allem dann zum Abend hin. Die heiße Suppe hat dann aber doch gut getan.

Hm.. hoffentlich bin ich morgen wieder unter der 62.

Schönes Wocheende.

 

26.10.07 21:39, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung